Die Orchester haben die Probenarbeiten wieder aufgenommen

Gefällt Ihnen unser Verein, sagen Sie es weiter

 

 

Aktuelles

Unser diesjähriges Frühjahrskonzert, welches für den 28. März 2020 geplant war, muss leider aufgrund der aktuellen Situation ausfallen.

Wir haben uns dazu entschlossen, keinen Ersatztermin zu suchen, da derzeit keine verlässlichen Planungen möglich sind. So warten wir gemeinsam mit Ihnen auf das Wiedererwachen des Gemeindelebens. Das werden wir dann wieder gerne und intensiv mit unserer Musik bereichern und freuen uns auf viele musikhungrige Gäste bei unserem SUMMER-JAM im August.

Bleiben Sie gesund!

 

Die Feiertage sind vorüber, ein ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr neigt sich dem Ende.

Doch bevor wir mit neuen Vorsätzen und vielen Plänen ins Jahr 2020 starten, möchten wir noch kurz unsere Highlights aus unserem grandiosen Geburtstagsjahr nochmals teilen:

Die Vorbereitungen für das 100-jährige Jubiläum begannen schon weit vor Jahresbeginn. Das Programm, welches wir für das Jahr 2019 vorbereitet haben, hatte seinen Auftakt mit dem Jahreskonzert Anfang April. Das traditionelle Frühjahrskonzert des Musikvereins wurde in diesem Jahr zum Jubiläumskonzert, welches die Zuhörer auf eine musikalische Zeitreise durch die Jahrzehnte und auch durch die Geschichte des Musikvereins mitnahm. Die Gäste wurden mit einem Glas Sekt begrüßt, um mit dem ein oder anderen Vereinsmitglied auf den 100. anzustoßen. Der Vereinsgeschichte konnten die Besucher nicht nur musikalisch folgen, sondern diese wurde zudem in Bildern aufbereitet, welchen man sich in der Pause näher widmen konnte. 

Nach dem Konzert ging die Arbeit für die Verantwortlichen gleich weiter, denn der nächste Programmpunkt für das Festjahr war für den 11. Mai 2019 angesetzt. Im Rahmen einer akademischen Feier feierte der Verein mit seinen Mitgliedern und geladenen Gästen wie Christoph Degen, Präsident des Hessischen Musikverbands, Sabrina Sommerlad, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Offenthaler Vereine und Bürgermeister Martin Burlon das 100-jährige Bestehen des Vereins. Vom Musikverband nahm unser 1. Vorsitzende Thomas Erb die Ehrung für "100 Jahre Vereinsjubiläum" entgegen. Und auch von den anderen Gästen gab es Geschenke für das Geburtstagskind. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle!

Für eine kleine Abordnung des Vorstandes ging es dann zum Hessentag 2019 nach Bad Hersfeld. Der Verein war Anfang Juni zur Feierstunde anlässlich der Überreichung der durch den Bundespräsidenten verliehenen PRO MUSICA-PLAKETTE zum 100-jährigen Bestehen eingeladen worden. Diese hohe Auszeichnung nahmen der 1. Vorsitzende Thomas Erb und der 2. Vorsitzende Marcus Exner im Namen aller Mitglieder des Vereins mit Stolz entgegen.

In der Sommerpause galt die Devise, ausruhen, entspannen und genügend Kräfte sammeln für die Megaparty des Jahres. Der Geburtstag sollte gebührend gefeiert werden und dazu haben die Organisatoren ein großes Spektakel auf die Beine gestellt. Am Wochenende vom 23. August bis 25. August 2019 verwandelte der Musikverein die Festwiese in Offenthal in eine Partymeile. Zu Gast waren die Bands "Beatles Revival Band" und die Rodgauer "Lieblingsband", die die Gäste problemlos zum Mitsingen und Mittanzen animieren konnten. Am Sonntag setzte das Bezirksmusikfest des Hessischen Musikverbandes dem tonalen Veranstaltungsreigen die Krone auf. Dabei waren über 300 Instrumentalisten und intonierten dem betagten, aber noch quicklebendigen Geburtstagskind so manches Ständchen. Auch an diesem Festwochenende durfte unser 1. Vorsitzender Thomas Erb wieder eine Auszeichnung entgegennehmen, die "Silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten". Diese wurde ihm vom Schirmherr des Festes Landrat Oliver Quilling übergeben.

Das Fest war ein Riesenerfolg, was ohne die Mitarbeit aller Mitglieder, deren Partnern, befreundeten Vereinen und allen anderen in diesem Umfang nicht funktioniert hätte. Dafür nochmals ein großes DANKESCHÖN!

Aber nicht nur der Musikverein feierte in diesem Jahr ein Jubiläum. Beim Bezirksmusikfest wurden zwei weitere Jubilare geehrt. Zum einen erhielt unser Dirigent Rolf Wurtinger den "Ehrenbrief des Landes Hessen" vom Kreisbeigeordneten Carsten Müller für seine 30-jährige Leitung des Orchesters, seine 45-jährige Vereinsmitgliedschaft und seine 35-jährige Vorstandstätigkeit überreicht. Zum anderen wurde ein langjähriges Vereinsmitglied für sein besonderes ehrenamtliches Engagement für das Orchester und den Verein vom Präsidenten des Hessischen Musikverbandes Christoph Degen und vom Landesmusikdirektor Karsten Meier geehrt. Wolfgang Keim erhielt die "Verdienstmedaille in Gold mit Diamant des Hessischen Musikverbandes" für seine 45-jährige aktive Vorstandstätigkeit im Musikverein.

Die Jugendarbeit ist eine der wichtigsten Aufgaben des Musikvereins. So gab es in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit der Wingertschule eine von unserer Jugendleiterin Beate Heberer ins Leben gerufene Instrumentenvorstellung Anfang November. Der Freitag Vormittag galt den Schülern der 3. und 4. Klasse, die im Rahmen einer besonderen Unterrichtsstunde die Instrumente aller Gruppen ausprobieren konnten. Der Samstag Vormittag galt allen Musikinteressierten, die sich über die Möglichkeiten im Musikverein, vom Neuerlernen eines Instruments bis zum Wiedereinstieg in das aktive Orchesterspiel, informieren wollten.  

Nun ging es schon mit größeren Schritten dem Jahresende entgegen, aber ein Jubiläum galt es noch zu feiern in diesem Jahr - das 10-jährige Bestehen des Jugendorchesters Offenthal.

Um auch diesem Geburtstag einen angemessenen Rahmen zu geben, haben die Mitglieder des Jugendausschusses um Jugendleiterin Beate Heberer ein eigenes Konzert des Jugendorchesters in der Schlosskirche Philippseich organisiert. Das fantastische Jubiläumskonzert unseres Nachwuchses schloss am 3. Adventswochenende die Feierlichkeiten in diesem Jahr gebührend ab.

Für den Musikverein klingt das Jahr mit seinem kleinen traditionellen "Weihnachtskonzert" beim Adventsblasen im Offenthaler Kirchgarten am 3. Advent und der Weihnachtsmarkteröffnung am 4. Adventswochenende aus. 

Das waren unsere Highlights im Jahr 2019.

Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen im neuen Jahr.

 

Wir wünschen allen Offenthälern und allen Freunden des Musikvereins

ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Nicht nur die Musiker des Großen Orchesters des Musikvereins Offenthal haben dieses Jahr Grund zum Feiern - das Jugendorchester lässt das Jahr mit seinem Jubiläum ausklingen.
2009 wurde das Jugendorchester gegründet und seitdem proben die Kinder und Jugendlichen und der ein oder andere „Spätzünder“ gemeinsam jeden Freitag in der Philipp-Köppen Halle unter der Leitung von Markus Petri.

Das Ergebnis dieser 10 Jahre Probenarbeit wollen die Musiker in Ihrem eigenen Jahreskonzert, am Samstag, 14. Dezember 2019 den Zuhörern präsentieren.

So wird ein wenig in Nostalgie geschwelgt, wenn das allererste Stück, welches im Orchester gespielt wurde, dem Publikum dargeboten wird. Natürlich war dieses noch ein typisches Anfängerstück, aber die Gäste werden im Laufe des Konzertes die Entwicklung des Orchesters miterleben. Der Schwierigkeitsgrad und auch der Anspruch der Musiker steigerte sich von Jahr zu Jahr, so dass man manchmal zweimal schauen muss, dass es doch „nur“ ein Jugendorchester ist.

Für das letzte wichtige Highlight des Musikvereins in diesem Jahr haben sich die jungen Musiker sehr intensiv vorbereitet und nicht nur ein Stück neu in das Repertoire aufgenommen. Dies bedeutete natürlich die ein oder andere harte Probe und die Haare des Dirigenten standen mehr als einmal zu Berge, aber das Ergebnis überzeugt.
Das Programm, welches Markus Petri mit seinen Schützlingen einstudiert hat, führt über die Titelmusik der erfolgreichen Fantasyserie „Game of Thrones“, bekannten Filmmelodien wie „Harry Potter“, „König der Löwen“, „Les Miserablès“ bis hin zum Höhepunkt des Abends, den bekanntesten Liedern aus dem Disneyfilm „Mulan“ Dieses Stück hat den jungen Musikern vieles abgerungen. „Vom Anspruch her ist es das schwierigste Stück, was bisher aufgelegt wurde“, sagt Jugendleiterin Beate Heberer. Ob es den Musikern gelungen ist, sich der Herausforderung zu stellen, das erfahren die Gäste beim Konzert in der Philippseicher Kirche.

Als Gäste begrüßt das Jugendorchester die ganz jungen Musiker im Verein. Die Kinder, die erst ein oder zwei Jahre Instrumentenunterricht nehmen, spielen bereits gemeinsam im Vororchester des Blasorchesters Dreieich. Die Zuhörer werden überrascht sein, was die „Kleinen“ musikalisch bereits auf die Beine stellen.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr, Einlass ist von 15:30 Uhr an, Kirche Philippseich. Der Eintritt ist frei. Das Orchester bittet um Spenden, welche der Jugendarbeit im Verein zu Gute kommen.